Gästebuch

Kommentare: 1
  • #1

    Peter J.K. (Freitag, 06 Oktober 2017 22:53)

    Ich habe eben eine Sendung mit Deinen Lieder(und Gedichten) im Deutschlandfunk gehört. Normalerweise schalte ich gleich aus - oder um -, wenn etwas schräg und/oder langweilig ist. Es fehlt mir zwar irgendetwas, "eine Art Wumm"; es ist wie wenn ein passionierter Kaffeetrinker entkoffeinierten Kaffee trinkt, aber ... ich habe bis zum Schluß durchgehalten. Es war unterhaltsam! Ich habe mich gefragt, was ist der Reiz trotz all der in mir gefühlten widersprüchlichen Empfindungen? Ich denke, der Grund ist, es ist <NICHT einfältig, sondern VIELFÄLTIG>. Die Lieder sind nicht nach einem einfachen Strickmuster, eins, zwei, eins zwei, sondern es gibt - meldodisch/Arrangement - immer überraschende Wendungen und ohrwurmhafte Fragemente. Fazit : Schön gemacht. Danke.